Übersicht > Rund um CAS > NIEDERLASSUNGSLEITER AUF DER HÖHE
Zur Webseite
Zur Webseite
Rund um CAS

NIEDERLASSUNGSLEITER AUF DER HÖHE

Wie unterschiedlich sind die Kulturen in Luzern, Willisau und Altdorf? Wie ist die Stimmung in den einzelnen CAS Niederlassungen? Was lässt sich verbessern? Die drei Niederlassungsleiter treffen sich mit der eGL zum Austausch in luftiger Höhe.

Treffpunkt war allerdings im Tal von Altdorf, wo mit Bahnhof West ein völlig neues Quartier entsteht. Reussacher und Cubo heissen die beiden auf neuste Wohn-, Lebens- und Arbeitsbedürfnisse ausgerichteten Wohn- und Geschäftshäuser, die CAS hier realisiert. Cubo befindet sich im Rohbau, im Reussacher sind die ersten Mieter bereits eingezogen. Ein idealer Zeitpunkt für eine Besichtigung. Projektleiter Mani führt die Besucherschaft, bestehend aus Helen (GL, Bereichsleiterin CAS Architektur, Sarah (HR), Gery (Bereichsleiter CAS Realisierung) sowie den Niederlassungsleitern Markus (Luzern), Johannes (Altdorf) und Stefan (Willisau) durch das moderne Gebäude. Experten unter sich.

Glitzerndes Fassadenspiel

Schwarz-Weiss-Denken? Entweder-oder? Aus gewohnten Denkmustern ausbrechen und Zwischentöne suchen, tut gut. Die Fassade beim Reussacher verbindet solche Zwischenvarianten zu einem harmonischen Ganzen. Elegant, hochwertig, aussergewöhnlich. Den Charakter des Gebäudes und die verschiedenen Nutzungen unterstreichend. Ausgehend von einem Erdgeschoss, das sowohl Gewerbenutzung wie Parkierung beinhalten sollte, folgte die Lösung, das Gebäude auf Pfeilerscheiben zu stellen. Klar war auch ein Gebäudeabschluss mittels einem Attikageschoss. Das Hauptvolumen sollte eine klare Gliederung aufweisen. Horizontale Bänder und die Wohngeschosse verbindende Klammern wirken filigran und harmonisierend. Die gewellten keramischen Platten spiegeln dank ihrem Glanz ähnlich den Fenstern, jedoch ist die Spiegelung wie verwischt. Als Ergänzung für das kristalline Bild, wurde der Kompaktfassade Glas- respektive Siliciumcarbitpartikel aufgeblasen. Die anthrazitfarbigen Metallteile ordnen sich unter und übernehmen die Farbe der Öffnungen. Orange Farbtöne verleihen den kühlen Grautönen Wärme.

Austausch in der Zeit von Corona

Das Werk ist gelungen und ist ein Beispiel guter Teamarbeit. Was macht ein gutes Team aus? Welche Rolle spielt hierbei der Niederlassungsleiter? Um dieser Frage nachzugehen, haben die NLL gemeinsam mit der erweiterten Geschäftsleitung die gewohnten Pfade etwas verlassen, um den Blickwinkel auf CAS zu erweitern und daraus möglicherweise Spannendes abzuleiten. Mit Schutzmasken und der Seilbahn nach oben aufs Brüsti, ein kleiner Fussmarsch und dann in einer gemütlichen Beiz den Austausch über die Kulturen in Luzern, Willisau und Altdorf pflegen.

Nützliches, Motivierendes, Kritisches, Konstruktives, der Stimmung am Arbeitsplatz förderlich und das WIR-Gefühl stärkend. Gemeinsam haben wir den Blickwinkel geöffnet und kreative Ansätze gefunden, um die Teamarbeit bei CAS weiter zu stärken.