Übersicht > Architektur & Design > Den Hausbau richtig geplant
Zur Webseite
Zur Webseite
Architektur & Design

Den Hausbau richtig geplant

Familienfreundlich, alltagstauglich, viel Raum zum Spielen für die Kinder und vor allem dem Budget entsprechend – die Bauherrschaft hatte von ihrem Traumhaus klare Vorstellungen. Mit dem Duplexhaus in Erstfeld wurden sie realisiert.

Die Parzelle in Erstfeld befindet sich an sehr guter Lage, fällt in ihrer Grösse jedoch eher knapp aus. Vor allem für ein Doppelhaus, in dem zwei Familien Platz finden sollen. Die Architekten von CAS und die Bauherrschaft haben verschiedenen Optionen in die Planungsphase einbezogen. Die Lösung lag in einem Duplexhaus, das die beiden Wohneinheiten ineinanderschiebt und in die Höhe gebaut ist. «Das architektonische Konzept hat aus diesem Grundstück wirklich das Optimum herausgeholt,» so der Bauherr. Im dreistöckigen Hausteil fühle man sich wie in einem grosszügigen Einfamilienhaus. Vor allem die überhohen Räume unter dem Dach findet er fantastisch. Statt Einschränkungen durch die Dachschräge hinnehmen zu müssen, sei hier ein sehr grosszügiges Raumgefühl zu erleben. Die Anordnung der 5.5 Zimmer empfindet der Bauherr generell als sehr raffiniert und grosszügig. «Ich habe den Planungsprozess eng begleitet, aber so richtig vorstellen konnte ich mir das Ganze nicht. Nach nur neun Monaten Bauzeit lebe ich nun in dem Haus und bin beeindruckt von Grösse und Atmosphäre». Dass die Realisierung trotz Corona in dieser kurzen Frist erfolgen konnte, ist auf die sorgfältige Planung zurückzuführen. Wer bei der Planung seines Hauses alle Phasen und Schritte im Auge hat, spart Zeit und damit Kosten.

Im Traumhaus leben

Die aussergewöhnliche Architektur wird mit einer puristischen Materialisierung unterstrichen. Sichtbeton, Parkettböden und Holzdecke in der obersten Etage, dazu schwarze Armaturen und eine dunkle Küche – dieses Haus strahlt sehr viel Individualität aus. «Das Resultat hat unsere Erwartungen übetroffen,» freut sich die Bauherrschaft.

DAS ARCHITEKTONISCHE KONZEPT HAT AUS DIESEM GRUNDSTÜCK WIRKLICH DAS OPTIMUM HERAUSGEHOLT

Autor: Linda Kolly, Luzern, 16. Juli 2020