Übersicht > Architektur & Design > CAS Gutachter in Engelberg
Zur Webseite
Zur Webseite
Architektur & Design

CAS Gutachter in Engelberg

Der Neubau des Alters- und Pflegeheim Erlenhaus in Engelberg steht kurz vor der Vollendung. Ein in vielerlei Hinsicht gelungenes Bauwerk. So die einhellige Meinung der «Gutachter», in diesem Falle die CAS Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Projektleiter Markus Gontarz hat sie zu einer exklusiven Führung durch das neue Gebäude geladen.

Glasflächen, Fensterrahmen in Bronze, charaktervolle Elemente aus Fichtenholz, die Fassadenfarbe nimmt im Ton die Natur der umliegenden Berglandschaft auf. «Sowohl bei der Materialwahl als auch der Ausgestaltung des Gebäudes lag der Fokus auf einer harmonischen Einbettung in das örtliche Bild mit dennoch eigenständiger Sprache», erläutert Markus. Das Gebäude wirkt einladend, spannend in seiner einem Bergkristall nachempfundenen Form.

Ausstaffiert mit blauen, schützenden Schuhüberzügen treten die CAS Kollegen ins Innere, werden von einem beeindruckenden Atrium empfangen. Die kristalline Form ist auch hier fassbar. Das Erdgeschoss dient während der provisorischen Nutzung als Begegnungszone mit KücheGemeinschafts- und Büroräumen. In den oberen Etagen werden die 1.5- bis 3.5-Zimmer-Wohneinheiten von grosszügigen, mit modernen Teppichen ausgestatteten, Galerien erschlossen. Mit Naturstein, Holz, raffinierten Lichtquellen und einem individuellen Farbkonzept wird eine ästhetische Bergkristallwelt geschaffen.

DIE AUSSENRÄUME NEHMEN DIE KRISTALLFORM AUF UND SIND AUF JEDER ETAGE IN EINE ANDERE HIMMELSRICHTUNG ANGEORDNET. DAS ERÖFFNET UNTERSCHIEDLICHE PANORAMABLICKE.

Markus Gontarz
Gucken, staunen, fachsimpeln. Und manch einer wünscht sich, er wäre im Seniorenalter….
Gucken, staunen, fachsimpeln. Und manch einer wünscht sich, er wäre im Seniorenalter….
Gucken, staunen, fachsimpeln. Und manch einer wünscht sich, er wäre im Seniorenalter….
Autor: Linda Kolly, Luzern, 10. Januar 2020