Mehrfamilienhäuser Tourismusresort

Beim Appartementhaus Arve trifft alpine Tradition auf zeitgenössisches Design mit klaren Formen und natürlicher Ausstrahlung. Gemütliches Ambiente, Wärme und rustikale Geborgenheit wurde mit dem Bedürfnis nach hohem Komfort kombiniert.

Diese exklusiven Wohnungen sind würdevoll und langlebig wie die Arven, nach denen das Gebäude benannt wurde. Bei der Entwicklung des Designs spielten die lokalen Gegebenheiten und deren typischen Merkmale eine wichtige Rolle. Die städtebauliche Struktur der Zentralzone von Andermatt folgt keinem orthogonalen Gitter und zeigt keine Symmetrie. Kristalline Gebäudeformen, enge und breite Gassen verschmelzen zu einer urbanen Dichte und erzeugen räumliche Spannungen. Diese Atmosphäre wird mit der Gebäudestruktur aufgegriffen und angepasst. Auch das Innere des Gebäudes folgt keinem Raster und ordnet die Wohnungen in einer freien Struktur an, während das äußere Erscheinungsbild standorttypische Elemente wie Erker, Steinsockel oder Holzfassaden aufgreift und in eine zeitgemäße Form übersetzt.


Der bewusste Umgang mit Ressourcen hat bei Arve zu effizienten Prozessen und Abläufen geführt. Die Bau- und Baustoffe wurden weit wie möglich im Urserntal beschafft und die Landschaftsgestaltung besteht ausschließlich aus lokalen Pflanzen. Hochwertige Außendämmung und eine hinterlüftete Holzverkleidungsfassade unterstreichen das nachhaltige Energiekonzept.

Auftraggeber

Andermatt Alpine Destination Company AG

Projektumfang

Haus Arve mit 17 exklusiven Wohneinheiten

Leistungsumfang

Wettbewerb, prämiert, Entwurf, Planung

Projektstand

Ausgeführt

Ausführung

2010 – 2011