Übersicht > Architektur & Design > SANIERUNG DER FASSADE SCHLOSS BUONAS
Zur Webseite
Zur Webseite
Architektur & Design

SANIERUNG DER FASSADE SCHLOSS BUONAS

DAS SCHLOSS BUONAS, EINE REGELMÄSSIGE RECHTECKIGE ANLAGE MIT EINGEZOGENEM TURM, BESETZT DIE SPITZE DES STEIL ZUM SEE ABFALLENDEN SPORNS DER HALBINSEL. NACH DER SANIERUNG DER NATUSTEINFASSADE ERSTRAHLT DAS MÄRCHENSCHLOSS IN NEUEM GLANZ.

An einem derart markanten und geschichtsträchtigen Gebäude eine Fassadenrenovation durchzuführen, bedeutet eine Herausforderung, die viel Achtsamkeit und Erfahrung erfordert. Kommt hinzu, dass sich das historische Gebäu­de an exponierter Lage am See befindet, mit eingeschränkten Zugangsmöglichkeiten aber dafür sehr starkem Wind ausgesetzt ist. Eine gute Zusammenarbeit mit Bauherrschaft (F. Hoffmann-La Roche AG), Denkmalpflege, Un­ternehmen und Behörden ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung.

Konkret ging es um die Sanierung der Natur­steinfassade des Schlosses. Die Vorfenster wurden erneuert, die bestehenden Innenfenster saniert. Ebenso erfuhr das Dach eine komplette Erneuerung. Die äusseren Dacheinheiten be­stehen aus speziellen, historischen Dachziegeln (Ludovici Dachziegel), welche eigens herge­stellt werden mussten, die innenliegende Dach­flächen beeindrucken mit über 200 Jahre alten, in verschiedenen Formen bestehenden Biber­schwanzziegeln. Die Eindeckung der äusseren Dachfläche erfolgte in Kombination mit neuen und alten Ziegeln. Die Eindeckung der inneren Dachflächen wurde mit neuen Biberschwanz­ziegeln eingedeckt, wobei eine Dachfläche nur aus den alten Biberschwanzziegeln besteht. Diese Vorgänge basierten auf einem intensiven Austausch mit der Denkmalpflege sowie dem Projektleiter von Roche und in Zusammenarbeit mit den ausführenden Firmen. Eine zusätzliche Herausforderung bildeten die verputzten Kami­ne und der Erker auf der Haupteingangsseite. Die historischen Putze mussten durch Labo­ranalysen genau definiert und für die Sanierung reproduziert werden. Auch die bestehenden Fensterläden wurden einer Sanierung unterzo­gen. Fundierte Farbanalysen bestimmten hier­für den genauen Farbaufbau.

CAS zeichnet verantwortlich für Abklärungen, Ausschreibung, approximative Planung, Bau­leitung sowie Abnahmen mit den zuständigen Behörden.

DIE BEGLEITUNG VON CAS BEIM PROJEKT AUSSENHÜLLENSANIERUNG WAR ZU UNSERER VOLLEN ZUFRIEDENHEIT UND DEN INVOLVIERTEN MITARBEITENDEN GEBÜHRT EIN HERZLICHES DANKESCHÖN.

Robin Kunz, Projektleiter Roche Forum Buonas
Autor: Linda Kolly, Luzern, 31. August 2020