2006 Concours

Schwerverkehrszentrum Erstfeld

1. Rang - Wettbewerb

Europaweites Pilotprojekt

Als europaweites Pilotprojekt für das Management des Schwerverkehrs wurde im Jahre 2009 in Erstfeld ein ausgedehntes Lastwagen-Sammelzentrum erstellt. Mit diesem Infrastrukturbauwerk werden die Lastwagen für ihre Fahrt auf der Nord-Süd-Transitachse am Gotthard kontrolliert und dosiert. Beim Anschluss Erstfeld wurde hierfür westseitig der A2 auf einem Gelände von 70000 m2 die riesige Betonabstellfläche für Lastwagen im Ausmass von 65000 m2 erstellt. Das Zentrum bietet Warteraum für 360 LKW und Abfahrtsplätze für 88 LKW und verfügt über fünf überdachte Kontrollbahnen.
Die neuen Anlagen bieten zudem Tankstelle, Shop sowie WC- und Duscheinrichtungen. Auch sind genügend Abstellplätze vorhanden, damit die Chauffeure die vorgeschriebenen Ruhezeiten einhalten können. CAS war für die Planung der Hochbauten zuständig. Der Platz ist mit den notwendigen Abschrankungen und Hochbauten nur «möbliert» worden, womit Anpassungen leicht möglich bleiben. Das ganze Areal ist umzäunt und abschliessbar. Die einzelnen Gebäude integrieren sich in die lineare, stark begrünte Platzgestaltung. Wo immer es möglich war, entsprechen die geplanten Bauten dem Minergie-Standard.