Januar 2017

CAS Neujahrsapéro

Gemeinsamer Jahresauftakt mit Apéro

Effizienz steigern, den Anteil der produktiven Zeit erhöhen und gemeinsam die Steilwand erklimmen. René Chappuis stellt am Neujahrspéro in der Stadtmühle Willisau die Ziele 2017 für die CAS Gruppe AG vor und zeigt auf, wie das Zusammenspiel der CAS Welt funktioniert. Wie werden die Synergien optimal ausgeschöpft, wie lässt sich die gesamte Wertschöpfungskette gewinnbringend nutzen? Der Jahresauftakt wurde genutzt, um diesbezügliches Potential aufzuzeigen.  

Die Ziele der Bereiche sind darauf ausgerichtet, die Entwicklung der gesamten Gruppe voranzutreiben.

Der Bereich Architektur richtet den Fokus auf überdurchschnittliche Entwurfsqualität und will sich erfolgreiche an Wettbewerben und Studienaufträgen beteiligen. Für den Entwurf wird ein Prozessbeschrieb in Form eines illustrierten Booklets erstellt, das als Leitfaden für alle im Entwurf involvierten Mitarbeiter gilt. Für ausgewählte Projekte werden qualitativ hochstehende Visualisierungen erstellt. Jedes Projekt wird in einer professionellen Fotodokumentation festgehalten.

Die Realisierung stellt den Aufbau eines professionellen Kosten- und Terminmanagements sowie die Vereinheitlichung der Prozesslandschaft und die Verlinkung mit dem Dokumentenmanagement ins Zentrum. Die Anwendung neuster Kalkulationsmethoden mit vernetzbarem Terminplanungsprogramm verschafft deutlichen Mehrnutzen, von dem auch die CAS Kunden profitieren.

Der Bereich Ökonomie will zusätzliche Marktfelder eröffnen und sich auf Forschung und Entwicklung konzentrieren. Wohnen im Alter wird in konkreten Objekten umgesetzt, Brachflächen sollen mittels analytischer Studien neuen Nutzungen zugeführt werden. Die Entwicklungen erfolgen in enger Zusammenarbeit mit dem Bereich Architektur.

Das IT-Team ist ebenfalls für den Gang in die Steilwand gewappnet. Die neuen Strukturen erlauben effiziente Abläufe und stellen einen raschen Support sicher. Die Umsetzung eines einfachen Dokumentenmanagements und klare Prozessabläufe geniessen oberste Priorität.

Ein wichtiges Thema im Bereich Personal wird weiterhin die individuelle Kompetenzentwicklung sein. Es werden externe Coachings zu Leadership, Verhandlungstechnik oder Timemanagement angeboten sowie auch Workshops im Gesundheitsbereich zwecks Erreichung einer ausgeglichenen Work-Life-Balance.