August 2017

Spatenstich für „Bergkristall“ in Engelberg

Spatenstich für „Bergkristall“ in Engelberg

Engelberg kann das Projekt „Wohnen im Alter“ starten. Die letzte hängige Einsprache zum CAS Wettbewerb-Siegerprojekt „Bergkristall“ ist zurückgezogen worden. In einem ersten Schritt werden nun die Alterswohnungen im Neubau realisiert. Diese können während des folgenden Umbaus des bestehenden Altersheims Erlenhaus von den Bewohnern als Provisorium genutzt werden. Der Spatenstich für den Neubau „Bergkristall“ erfolgt im Herbst 2017. CAS realisiert das Projekt als Arbeitsgemeinschaft mit der Burch und Partner Architekten AG, Sarnen.

Dem anonymen Projektwettbewerb für einen Neubau für Alterswohnungen und die Sanierung des Alters- und Pflegeheim Erlenhaus in Engelberg ging ein selektives Verfahren mit vorgängig ausgeschriebener Präqualifikation voran. Zehn Architekturbüros reichten Vorschläge ein. Das CAS Projekt „Bergkristall“ wurde von der Jury auf den ersten Rang gesetzt und zur Weiterbearbeitung empfohlen.

Der Neubau ist als Anbau an das 1982 erstellte Alters- und Pflegeheim Erlenhaus konzipiert. Er fügt sich in den Bestand ein, definiert den Ort jedoch selbstbewusst in seiner Formsprache. Der verbindende Lichthof schafft als Zentrum eine grosszügige und stimmungsvolle innenräumliche Situation. Angegliedert an den Lichthof liegt in den einzelnen Geschossen jeweils ein Begegnungsbereich. Rundherum sind die einzelnen Wohnungen angeordnet. Die Erschliessung des Neubaus erfolgt über einen direkten Zugang zum Altbau. Das Erlenhaus und der Neubau werden direkt verbunden, was eine wirtschaftliche Erbringung der Dienstleistungen ermöglicht.

Zum Projekt