April 2016

Baustart Seedorf

31 Wohnungen von besonderer Qualität

Naturnahes Wohnen von besonderer Qualität – das verspricht die neue Wohnüberbauung auf dem Gebiet Palanggenmatt in Seedorf. Am 11. April 2016 erfolgte der Baustart für die drei Häuser, die insgesamt 31 Wohnungen umfassen.

Ahorn, Birke und Föhre - das sind die Bezeichnungen für die drei auf dem Gebiet Palanggenmatt in Seedorf geplanten Mehrfamilienhäuser. Die Namen nehmen Bezug auf die unmittelbare Umgebung: den herrlichen Wald und den Gitschen quasi vor der Haustüre, die Landwirtschaftszone als Nachbar und der See in wenigen Gehminuten erreichbar. Das von CAS konzipierte Projekt sieht ein Ensemble mit drei, um einen grossen Grünbereich ringförmig angeordnete, Gebäuden vor. Geplant sind 31 hochwertige Wohneinheiten (20 Eigentums- und 11 Mietwohnungen) mit 2.5 bis 5.5 Zimmern, cleverem Raumkonzept und grosszügigen Aussenräumen, welche die Natur in die Wohnungen fliessen lassen. Die Nachfrage nach den Wohnungen ist gross, wie René Chappuis, Geschäftsführer der CAS Gruppe, am Baustart bestätigte: „Wir haben bei der Planung den Fokus auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bei hoher Wohnqualität gelegt und sind damit auf ein Bedürfnis gestossen. Bereits sind mehrere Wohnungen verkauft oder reserviert.“ Am Baustart am 11. April verabschiedeten die Bauherrschaft und die zahlreichen Gäste gemeinsam mit dem Verstreuen von Sägespänen symbolisch die Sägerei Palanggenmatt, auf deren Areal die neue Wohnüberbauung zu stehen kommt. Holz wird hier künftig in Form von Bäumen eine Rolle spielen. Bezugnehmend auf die Namen der Bauten überreichte die Bauherrschaft den Käufern einen Ahorn, eine Birke und eine Föhre, die vor Ort eingepflanzt werden. Als Zeichen für eine nachhaltige Lebensqualität und Reminiszenz an die besondere Lage.

Die Wohnungen sind voraussichtlich im Winter 2017/2018 bezugsbereit.

Mehr Infos